Was Bringt Die Technische Analyse?

Was bringt die technische Analyse?

Der grundsätzliche Handelsansatz im Börsenhandel wird immer wieder in zwei Lager unterschieden.

Fundamentalanalyse

Zum einen sind da die Fundamentalisten welche sich mit den Unternehmenszahlen beschäftigen, die verschieden Kennzahlen auswerten um danach Ihre Investmententscheidung zu treffen.

Technische Analyse

Auf der anderen Seite stehen die technischen Analysten welche stets bemüht sind die Charts durch verschieden Ansätze zu analysieren, zu klassifizieren und danach Ihre Handelsentscheidung ausrichten.

Beide Lager haben eine absolute Daseinsberechtigung und es kann kaum eine Aussage dazu getroffen werden welcher Ansatz denn nun der bessere bzw. schlechtere ist und mit welchem Handelsansatz man am Ende mehr verdienen wird. Fakt ist aber eines, der jeweilige Ansatz ist immer nur so gut wie die Person die da hinter steht und diesen umsetzt. Die größten bzw. bekanntesten Investoren der Geschichte sind Warren Buffett, Andre´ Kostolany und George Soros. Alle diese großen Namen haben Ihren ganz eigenen Stiel gehabt, um an den Finanzmärkten mit Spekulation das große Geld zu verdienen und konnten sich über viele Jahre an der Börse behaupten und durchsetzen. Somit macht es also keinen Sinn das Lager der Fundamentalisten oder auch das Lager der technischen Analysten zu verteufeln. Trading ist nichts anderes als das Ausspielen von Wahrscheinlichkeiten denn weder ein technischer Analyst noch ein Fundamentalist wird mit Sicherheit sagen können, in welche Richtung sich der Markt in Zukunft bewegen wird. Er kann immer nur versuchen mit seinem Ansatz und der dazugehörigen Erfahrung den Markt oder auch den Einzelwert zu durchleuchten, um danach eine Entscheidung zu treffen ob sich das Risiko einer Investition lohnt oder eben nicht.

Was ist die Logik welche hinter dem Trading steckt?

Stellen Sie sich folgendes Spiel vor, Sie nehmen eine Münze und lassen diese mit einem Münzwurf entscheiden ob sie Kopf oder Zahl bringt. Die Chance ist bei jedem Wurf 50 zu 50 und somit immer gleich. Stellen Sie sich nun vor Sie hätten die Münze so präpariert, dass sie immer etwas öfter eine Zahl bringt als den Kopf. Dann hätten Sie die Wahrscheinlichkeit verschoben und die Chance, dass nun die Zahl kommt liegt beispielsweise bei 55 zu 45. Mit so einer Münze hätte man nun eine riesen Freude den ganzen Abend um Geld zu spielen da sie zu Ihren Gunsten fallen wird. Ich denke Sie sind derselben Meinung?

Wie kann man Wahrscheinlichkeitsaussagen für das Trading nutzen?

Den gleichen Effekt versucht man durch die technische Analyse zu erreichen. Mit der technischen Analyse wird versucht, relevante Anhaltspunkte im Chart zu erkennen welche die Wahrscheinlichkeit erhöhen, dass sich ein Wert in die gewünschte Richtung bewegt bzw. wird versucht die Wahrscheinlichkeit zu minimieren, dass sich der Kurs entgegengesetzt der gewünschten Richtung bewegt. Aber auch hier ist es wiederum nur eine Spekulation die durch das strikte einhalten von Setups getroffen wird und keine hundertprozentige Sicherheit bieten kann. Wer glaubt durch technische Analyse, fundamentale Analyse oder durch welchen Handelsansatz auch immer eine hundertprozentige Trefferquote an den Finanzmärkten zu erreichen, der wird früher oder später eines Besseren belehrt, denn diese Suche nach dem „heiligen Gral“ wird zu nichts führen denn diesen gibt es einfach nicht.

Was sind nun die grundlegenden Unterschiede bezogen auf den Handel und den Alltag im Trading wenn man die technische Analyse mit der fundamentalen Analyse vergleicht?

Ich kann eine Vielzahl von Märkten handeln

Wer sich für die technische Analyse entscheidet hat den großen Vorteil, dass er sich auf viele Werte fixieren kann und Ihm steht somit ein sehr breites Anlageuniversum zur Verfügung. Natürlich hat der fundamentale Händler ebenfalls all diese Werte zur Verfügung doch wird es ihm schwer fallen all diese einzelnen Werte unter fundamentalen Aspekten zu analysieren und die verschiedenen Kennzahlen auszuwerten.

Ich kann eine Vielzahl von Märkten handeln

Wer sich für die technische Analyse entscheidet hat den großen Vorteil, dass er sich auf viele Werte fixieren kann und Ihm steht somit ein sehr breites Anlageuniversum zur Verfügung. Natürlich hat der fundamentale Händler ebenfalls all diese Werte zur Verfügung doch wird es ihm schwer fallen all diese einzelnen Werte unter fundamentalen Aspekten zu analysieren und die verschiedenen Kennzahlen auszuwerten.

Eine kürzere Vorbereitungszeit auf eine Vielzahl von Werten

Die Vorbereitung auf den Handelstag ist von entscheidender Bedeutung und sollte stets immer nach demselben Schema ablaufen. Wenn Sie strukturiert und routiniert vorgehen, dann können Sie durch das anlegen von Watchlisten viele Aktien die einen klaren Trend aufweisen sortieren und somit haben Sie ein relativ großes Spektrum an Einzelwerten. Diese können Sie in kurzer Zeit analysieren und so haben Sie eine erste Vorauswahl getroffen welche Werte für den heutigen Handelstag interessant werden könnten.

Natürlich gibt es eine große Anzahl von technischen Hilfsmitteln die dem Trader zur Verfügung stehen aber Fakt ist eines! Egal ob Trendlinien, Fibonacci, Elliotwellen, Markttechnik oder was auch immer, Sie sind durch die technische Analyse dazu in der Lage, selbst eine Handelsentscheidung zu treffen und somit müssen Sie auch die volle Verantwortung für Ihren Handel übernehmen. Es macht natürlich auch einen großen Unterschied ob ich die technische Analyse nur benutze, um zu Analysieren und um Prognosen zu geben in welche Richtung der Wert nun laufen könnte oder eben ob ich die technische Analyse benutze, um zu Traden. Auf zahlreichen Internetseiten sowie Magazinen werden Ihnen täglich die Top Favoriten vorgestellt und es werden Ihnen klare Empfehlungen gegeben, welche brandaktuellen Aktien Sie nun handeln sollen. Dies kann natürlich für den unerfahrenen Händler hilfreich sein, dennoch sollte Ihr großes Ziel sein die technische Analyse selbst zu erlernen, zu verstehen und irgendwann profitabel umzusetzen, um sie im Trading anwenden zu können.

Vorteil der technischen Analyse

Ein großer Vorteil der technischen Analyse ist die Tatsache, dass diese in allen Märkten anwendbar ist, egal ob Aktien, Rohstoffe, Währungen oder auch Anleihen. Außerdem funktioniert die technische Analyse in allen Zeiteinheiten bzw. Trendgrößen denn alle nötigen Informationen die Sie brauchen liefert Ihnen der reine unverfälschte Chart. Viele Marktteilnehmer sehen in der technischen Analyse auch eine Art Massenpsychologie bzw. selbst erfüllende Prophezeiung bei der davon ausgegangen wird, dass sich Chartmuster und Chartformationen die in der Vergangenheit funktioniert haben auch in der Zukunft funktionieren werden. Beobachtet man die Charts genauer fällt auf, dass sich sehr viele Marktteilnehmer sehr häufig an den selben markanten Chartpunkten orientieren und Sie somit den Markt immer wieder gleich einschätzen. Somit kann man schon sagen, dass sich der Verlauf alter Chartmuster immer wieder wiederholt und der Versuch diesen durch die technische Analyse in die Zukunft zu projizieren durch aus Sinnvoll ist.

Zitat John J. Murphy: „Technische Analyse ist das Studium von Marktbewegungen, in erster Linie durch den Einsatz von Charts, um zukünftige Kurstrends vorherzusagen“

BANX NEWSLETTER
Jetzt den BANX Newsletter abonnieren und auf dem laufenden bleiben.

Wir informieren Sie über Aktionen, News und Preisänderungen

×