Börsensoftware Trader Workstation TWS 4.0 - Anleitung

Schauen Sie sich zu Beginn Ihrer Handelsaktivitäten einige Hilfestellungen zum Umgang mit der Börsensoftware Trader Workstation TWS 4.0 und der Kontoverwaltung an. Somit haben Sie mit Ihren Zugangsdaten zwei Zugangsbereiche.

1. Börsensoftware TWS 4.0: Nach Ihrer Depot-Eröffnung gelangen Sie mit Ihren persönlichen Zugangsdaten zur Börsensoftware um den Handel an den weltweiten Börsen durchzuführen. Egal ob Aktien, Optionen, Futures oder weitere Finanzinstrumente. Die Trader Workstation 4.0 ist ein zuverlässiger und stabiler Partner. 
 
2. Kontoverwaltung: Mit den identischen Zugangsdaten haben Sie einen weiteren Zugrifft! In der Kontoverwaltung haben Sie stets die Kontrolle über Ihr Depot. Dort erhalten Sie einen Überblick über Ihre Aktivitäten und weiteren Einstellungsmöglichkeiten. 

Ein-/Auszahlungen

Einzahlungen

Tätigen Sie Einzahlungen auf Ihr Handelskonto.

Depotübertrag

Der Depotübertrag zu BANX Broker.

Interner Cash Transfer

Der Interne Cash Transfer innerhalb verschiedener Handelskonten.

Auszahlungen

Von Ihrem Handelskonto auszahlen.

Abbonieren & Freischalten

Marktdaten abbonieren

Abbonieren Sie individuelle Marktdaten.

Handelsfreigabe

Freischaltung spezifischer Produkte für den Handel.

E-Mail Activity Statements aktivieren

So aktivieren Sie die E-Mail Activity Statements.

Activity Statements erstellen

So erstellen Sie Activity Statements.

Kontaktdaten

Passwort ändern

Ändern Sie Ihr TWS Passwort.

E-Mail-Adresse ändern

Ändern Sie Ihre E-Mail-Adresse.

Anschrift ändern

Ändern Sie Ihre Anschrift.

Kontoverwaltung & Sicherheit

Depotführungsart ändern

Depotführungsart: Cash- oder Marginkonto

Positionen intern transferieren

Intern Positionen transferieren ist problemlos möglich.

Security Login-Verfahren

So aktiviert man das Security Login-Verfahren.

Demokonto Passwort zurücksetzen

Zurücksetzen Ihres Passwortes für den Demokonto-Account.

Grundlagen

Erste Schritte TWS

Der Einstieg in die Trader Workstation Börsensoftware.

TWS Demokonto

So erstellen Sie ein TWS Demokonto (Papertrading).

TWS Arbeitsumgebung laden

So laden Sie eine personalisierte TWS Arbeitsumgebung.

Einstellungen wiederherstellen

Einstellungen wiederherstellen in der TWS.

Trader Dashboard

Trader Dashboard Übersicht der TWS.

Mosaic verwenden

Übersicht über die Mosaic-Ansicht.

Ansichten

Farbdeutung bei Orderaufgabe TWS

Farbdeutung bei der Orderaufgabe in der TWS

Book Trader

Booktrader öffnen – problemlos und schnell.

Combo Trader

Combo Trader verwenden – problemlos und schnell.

Chart Trader

Chart Trader öffnen – problemlos und schnell.

Option Trader

Wie Sie den Optiontrader optimal einsetzen können.

FX Trader

FX Trader verwenden – problemlos und schnell.

WebTrader & Mobil

Webtrader

Arbeiten mit dem TWS Webtrader.

Moblie TWS

Mobile TWS als Apllikation auf Ihrem Smartphone.

Tablet TWS

Mobile TWS als Applikation auf Ihrem Tablet.

Sicherheit

Passwort ändern

Ändern Sie Ihr TWS Passwort.

Login mit Smartphone Identifizierung

Sicheres Login dank Smartphone Identifizierung

Handel

Margin überprüfen

Margin überprüfen – vollständige Kontrolle über das Depot.

Trigger Methode

Wählen Sie die Trigger-Methode.

Metal Trading

Handeln Sie Rohstoffe in der TWS.

CFD Trading

Handeln Sie Aktien CFDs in der TWS.

Devisenhandel / Forex

Handeln Sie Devisen/Forex in der TWS.

Optionen

Wie Anleger die Optionsausübung abwickeln.

Vor- und nachbörsliches Handeln

Vor- und nachbörsliches Handeln – Tipps & Tricks.

Leerverkaufen von Aktien

So funktioniert der Leerverkaufen von Aktien.

Währungssaldo automatisch ausgleichen

Automatischer ausgleich des Währungssaldos.

Währungssaldo manuell ausgleichen

Manueller Ausgleich des Währungssaldos.

Automatische Ausgabenbegrenzung

Automatische Ausgabenbegrenzung einstellen.

Order

Ordertypen

Ordertypen – Überblick über Typen und Laufzeiten.

Orderstatus überprüfen

Überprüfen Sie den Orderstaus Ihrer Positionen.

Bracket Order

Bracket Order mit der TWS Börsensoftware.

Updates

TWS Update installieren

Update Ihrer TWS Software.

Tipps und Informationen

BANX Broker stellt Trader Workstation für den Handel zur Verfügung. Die Börsensoftware wird weltweit eingesetzt und überzeugt durch Leistung und Stabilität. Was genau kann TWS leisten? Was müssen Trader wissen, um erfolgreich mit TWS handeln zu können?

Auf den folgenden Seiten finden sich alle wichtigen Informationen rund um das BANX Broker Depot und Trader Workstation (TWS). Unsere Seiten sollen einen Überblick geben und es Kunden leichter machen, erfolgreich mit TWS umzugehen und zu handeln. Dazu gehören unterschiedliche Bereiche, über die man sich besonders als Neukunde informieren sollte.

Neben allgemeinen Tipps findet sich eine Übersicht zu Kontoverwaltung, Handelsplattform, Mobilem Handel, Ordertypen und Trading Modulen. Im Vordergrund steht die Übersichtlichkeit der Informationen. Unser Ziel ist es, Trader optimal auf den Handel vorzubereiten und alle wichtigen Funktionen der Trader Workstation zu erklären. Alle Informationen werden Schritt für Schritt vermittelt. So wird man im Handumdrehen zum Experten für Trader Workstation!

Allgemeine Tipps

Am Anfang hat man Fragen über Fragen: Welche Börsensoftware steht zur Verfügung? Wie gehen die erste Schritte in der Handelsplattform? Wie installiert man als Neukunde Trader Workstation (TWS)? Welche Funktionen hält TWS bereit? Welche Kontotypen kann man bei BANX Broker wählen? Was ist der Unterschied zwischen einem Cash- und einem Margin-Depot? Welche Produkte sind bei BANX Broker handelbar? Was sollte man allgemein über den Devisenhandel wissen?

Wenn man als Neukunde die ersten grundlegenden Fragen klären konnte, bleiben in der Regel weiterhin Fragezeichen bestehen. Welche Einstellungen sind im Detail zu empfehlen? Welche Anforderungen stellt man an eine Börsensoftware? Was gibt es zum Thema Daytrading, Activitiy Statement oder Marktdaten , über das man informiert sein sollte?

Wer auf der Suche nach einer Übersicht zu allen allgemeinen Fragen ist, wird hier Antworten finden.

Kontoverwaltung

Im Bereich Kontoverwaltung wird dargestellt, wie man persönliche Daten angibt, welche Angaben erforderlich sind und wie man Schritt für Schritt ein eigenes BANK Broker Konto eröffnen kann. Wer bereits über ein Konto verfügt, kann hier sehen, wie man die Adresse ändern , ein Referenzkonto anlegen oder das Passwort des Demokontos zurücksetzen lassen kann. Wer sein BANX Broker Konto über den Standard hinaus absichern möchte, kann ein Security Login-Verfahren aktivieren. Dieses Verfahren ermöglicht es, die Sicherheit zusätzlich zu erhöhen. Das Prinzip funktioniert einfach: Neben dem üblichen Benutzernamen und Passwort muss nach der Aktivierung des Security Login-Verfahrens ein dreistelliger Code eingeben werden, der mit jedem Mal zufällig variiert. Der Börsenhandel ist international: Wer mit US-amerikanischen Wertpapieren handelt, sollte sich aber besonders gut informieren. Um die Quellsteuer zu minimieren, die auf US-amerikanische Aktienerträge berechnet wird, sollte das W8-Formular immer auf dem neuesten Stand sein.

Kurz und gut: Der Bereich rund um die Kontoverwaltung gibt allgemeine Auskunft über das Konto. Es tauchen sowohl bei Neukunden als auch bei Bestandskunden schließlich immer wieder Fragen auf, die beantwortet werden wollen.

Handelsplattform

Für viele Neukunden beginnt der erste Versuch, in den Börsenhandel einzusteigen, mit einem Demokonto. BANX Broker stellt eine kostenlose Demoversion von Trader Workstation zur Verfügung. Wer nur über wenige oder keine Erfahrungen mit dem Handel verfügt, hat die Möglichkeit, ohne Risiko die Plattform auszuprobieren und sich auf diese Weise für den Handel an der Börse fit zu machen. Dieses Angebot richtet sich aber nicht nur an Anfänger: Auch für Trader, die bisher mit anderer Börsensoftware auf dem Handelsparkett unterwegs waren, ist es zu empfehlen, Trader Workstation zunächst zu testen, bevor es ernst wird.

Was kann Trader Workstation?

Trader Workstation wird von Händlern auf der ganzen Welt genutzt. Sie gehört zu den am meisten verbreiteten Plattformen. Die Börsensoftware zeichnet sich durch ihre Funktionalität und Qualität aus. Trader Workstation gilt als zuverlässig und stabil. Mit TWS ist der Handel mit unterschiedlichen Wertpapieren möglich. Zur Verfügung stehen unzählige Ordertypen und Trading-Tools. Es lohnt sich, Trader Workstation näher kennenzulernen. Die Plattform ist vielfältig einsetzbar und kompatibel mit allen System. Darüber hinaus kann TWS für den mobilen Handel genutzt werden. Bereitgestellt werden mehr als 40 Ordertypen und Algorithmen, die in der TWS programmiert sind. Welche Strategien und Assetklassen man als Trader wählen sollte, erfährt man hier.

Um eine Handelsplattform in ihrem vollen Umfang benutzen zu können, muss man sie eine Weile kennen und verschiedene Funktionen ausprobiert haben. Wer mit Wertpapieren handelt, muss zum Beispiel wissen, wie diese und andere Assets zur Watchlist hinzugefügt werden können. Dabei spielen der Firmenname, die ISIN oder das Kürzel eine entscheidende Rolle. Es ist vermutlich klar, dass über die Währungspaare in der Handelsplattform Devisen getauscht und Währungspositionen aufgebaut werden können. Es ist allerdings nur dann möglich, Währungen gewinnbringend gegeneinander zu tauschen, wenn man die Darstellung der Kurse richtig interpretieren kann. Dies ist nur ein Beispiel dafür, dass eine gute Kenntnis der Börsensoftware, die man benutzt, das A und O für den erfolgreichen Handel ist. Wer nicht weiß, wie sich das Schließen einer Position auf die Margin-Anforderungen im Depot auswirken würde oder wie die Orderübermittlung eigentlich funktioniert, hat schlechte Karten und wird weder beim börslichen noch beim außerbörslichen Handel bestehen können.

Mobiles Handeln

Heute wird es immer wichtiger, von überall und zu jeder Zeit am Handel teilnehmen zu können. Diesen Anspruch hat sich auch BANX Broker auf die Fahne geschrieben. Kunden können selbstverständlich über ihr Smartphone unterwegs die Märkte und das Portfolio im Blick behalten. Mit der mobilen TWS lassen sich jederzeit Orders übermitteln, ändern oder löschen. Wem das Smartphone zu klein ist, kann eine andere mobile Variante nutzen: Auf dem iPad kann man ebenfalls die Börsensoftware installieren. Bequem von unterwegs handeln – mit BANX Broker kein Problem!

Alle wichtigen Informationen zum mobilen Handel mit TWS kann man hier erfahren.

Ordertypen

Über 40 Ordertypen stellt BANX Broker zur Verfügung. Da lohnt es sich, ein wenig genauer in die Materie einzudringen und sich zunächst einen guten Überblick zu verschaffen, welche Ordertypen überhaupt vorhanden sind und was sich für den erfolgreichen Handel besonders empfiehlt. Was sind die wichtigsten Ordertypen und wie sind die Orderlaufzeiten? Wir stellen einen Überblick zu den Ordertypen  zur Verfügung.

BANX Broker legt großen Wert auf eine verständliche Struktur. Deshalb sind alle Ordertypen übersichtlich sortiert. Die Standard-Ordertypen sind Market Orders, Limit Orders und Stop Orders. Die Funktionsweisen der verschiedenen Ordertypen sind sehr unterschiedlich.

Ebenso verhält es sich mit einigen erweiterten Orderfunktionen, die hier genau erklärt werden. Wichtig für Trader ist immer die Orderübermittlung. Mit einer Schritt-für-Schritt-Anleitung kann man mehr zur Eingabe des gewählten Ordertyps in Erfahrung bringen. Diese Hilfestellung vereinfacht den Handel ungemein und kann dabei helfen, einen erfolgreichen Trade zu tätigen. Auf den folgenden Seiten finden sich neben diesen allgemeinen Informationen auch viele Erläuterungen zu den unterschiedlichen Handelsmethoden oder dem Orderstatus. Der Orderstatus zeigt in der Handelsplattform den aktuellen Ausführungsstand einer eingegebenen Order an. Die Status gibt Aufschluss darüber, ob eine Order zum Beispiel an die Börse übermittelt wurde, von ihr akzeptiert oder bestätigt wurde. Es gibt hier noch zahlreiche andere Möglichkeiten: Der Händler hat eine Stornierung für eine Order übermittelt. Die Stornierung wurde vom Orderserver bestätigt, aber noch nicht durch die Börse. Oder: Eine Order wurde vom Orderserver oder der Börse akzeptiert, ist jedoch noch nicht aktiv. Oder, oder, oder…

Trading Module

Wer weiß, was eine automatische Ausgabenbegrenzung ist? Richtig! Im Kontofenster kann man in Echtzeit kontrollieren, wie groß der finanzielle Spielraum aktuell ist, bevor Zwangsliquidationen drohen.

Was bedeutet ein Leerverkauf von Aktien? Die Antwort: Bei einem Leerverkauf verkauft man ein Asset, das man nicht besitzt.

Wer nun weiterhin große Augen macht und nicht weiß, wovon die Rede ist, kann sich hier  in puncto Trader Module weiterbilden.

BANX Broker stellt die Trader Workstation als Handelssoftware zur Verfügung. Kunden können auf vielzählige Trader Module zugreifen. Um ein paar Beispiele zu nennen:

Mit dem Trading Tool Mosaic gibt es die Möglichkeit, in einem Fenster den Überblick über das gesamte Portfolio, einzelne Positionen, Nachrichten oder ausgeführte Orders zu behalten. Ein großer Pluspunkt dabei ist, dass die Darstellung individuell angepasst werden kann.

Die Margin Requirements können ebenfalls ständig im Blick behalten werden. Es gibt bei TWS eine jederzeit verfügbare Zusammenfassung, mit der man schnell und sicher Unzulänglichkeiten erkennen kann. So lassen sich Margin Calls und die gezwungene Liquidierung von Positionen bequem vermeiden. Es gibt eine zusätzliche Option als Alternative: Es lässt sich die „what if“-Funktion des Portfolio Margining Systems benutzen, um die Margin Requirements zu sehen.

Ein weiteres wichtiges Tool ist das Risk NavigatorSM Tool. Damit wird in Echtzeit das Marktrisiko der Positionen verwaltet. Durch die Risiko-Verwaltung kann man einen erhöhten Hebel einsetzen bei gleichzeitig steigender Sicherheit. Das Echtzeit Margin System kontrolliert die Limits für jedes Konto. Sollte ein Konto gegen die Margin Limits verstoßen, schließt es automatisch Positionen.

Was wünschen sich die Kunden?

Bereits in dieser kurzen Übersicht und durch die Beispiele sollte deutlich geworden sein, dass TWS eine Handelssoftware ist, die einen großen Leistungsumfang mit sich bringt. Händler, die sich mit TWS auseinander setzen wollen, werden schnell die vielen Vorteile zu schätzen lernen, die TWS verspricht. Wie bei allen guten Dingen lohnt es sich jedoch, im ersten Schritt alles Wissenswerte sorgfältig zu studieren. Der Börsenhandel bedeutet immer auch Risiko. Aber man sollte dieses Risiko so gering wie möglich halten. Dazu gehören auf alle Fälle eine Börsensoftware von hervorragender Qualität und das nötige Know-How. Wir möchten unseren Kunden beides an die Hand geben: Mit Trader Workstation haben wir uns für eine Software entschieden, die im internationalen Vergleich sehr gut abschneidet und einen großen Leistungsumfang bietet. Außerdem möchten wir alle wichtigen Informationen rund um Trading Module, Ordertypen, Mobiles Handeln und die Börsensoftware allgemein zur Verfügung stellen.

Sollte sich eine Frage nicht auf den folgenden Seiten beantworten, kann man jederzeit unseren Kundenservice kontaktieren. Das Team von BANX Broker steht gern für alle Fragen rund um Trader Workstation zur Verfügung.

BANX Brokerage Newsletter