Das Timing Für Den Perfekten Einstieg

Das Timing für den perfekten Einstieg

Der Börsenhandel an sich kann schon öfters mal enttäuschend und hart zu einem sein. Dabei soll es nicht unbedingt um die Performance gehen, sondern vielmehr darum, dass trotz guter Organisation verbunden mit einem gewissen Aufwand es immer wieder passieren kann, dass Einstiege verpasst werden oder eben nicht der perfekte Einstieg gefunden wird, da sich das gewünschte Signal nicht ausbildet. Nicht immer fällt es leicht sich täglich aufs Neue hinzusetzten, um seine Hausaufgaben zu machen, immer wieder seine Kurslisten zu durchkämmen, um die vermeintlich optimale Aktie mit dem größten Potenzial für sich herauszufiltern und auf den Einstieg zu warten. Doch eines sei gesagt, genau das ist unser Job, wenn wir erfolgreich an der Börse unser Geld verdienen wollen. Wir müssen uns solche perfekten Chancen herausarbeiten und diese dann auch nutzen und umsetzen, denn nicht täglich wird es zu solchen perfekten Chancen kommen. Es ist das eine zu wissen, dass man unter Umständen Tage oder länger auf seine Chancen warten muss, dass andere jedoch, dieses live zu erfahren und auch die Geduld aufzubringen. Jeder Händler muss auf seine Signale warten können und je nach Ausprägung dieser, kann dies eine Weile dauern. Die Geduld wird umso mehr auf eine harte Probe gestellt, umso größer die Erwartungen sind. Es ist egal, ob Sie kurz.- mittel.- oder eher ein längerfristig orientierter Trader sind, eines ist bei allen gleich. In allen Fällen gibt es nur ein relativ enges Zeitfenster, in dem sich ein optimaler Einstieg finden lässt. Wie wir alle schon des Öfteren gehört haben gibt es den „perfekten Einstieg“ nicht. Dies will ich aber nur begrenzt gelten lassen. Denn es gibt schon gewisse Stellen im Chart an denen es sich besonders Lohnt jetzt einzusteigen und den Trade umzusetzen. Das Einstiegstiming spielt somit eine entscheidende Rolle.

Sie sollten sich einmal die Frage stellen wie wichtig das Einstiegstiming für Sie ist und welchen Anteil es an Ihren Erfolg hat? Ist es vielleicht gar nicht so wichtig wie man denkt und allein Dinge wie Psychologie und Risiko.- Moneymanagement bestimmen über den Erfolg? Wenn Sie jetzt sagen, dass das Timing unwichtig ist dann könnte man auch sagen dass Sie in Zukunft mit einem Zufallseinstieg versuchen können Ihr Geld zu verdienen. Höchstwahrscheinlich ist dies aber keine so gute Idee und es wird nicht zum gewünschten Erfolg führen.

Schauen wir uns im Beispiel die US Aktie „Euronet Worldwide“ genauer an.

Das-Timing-für-den-perfekte-Einstieg

Analyse von Pro und Contra dieses Trades

In diesem Beispiel sehen Sie den Tageschart in Form der klassischen Candlesticks. Im großen Bild ist ein deutlich sichtbarer Abwärtstrend vorhanden, welcher bereits ca. 80% korrigiert hat. Das Potenzial zum ersten Ziel bei ca 72$ würde für die meisten Händler bereits ausreichen, um sich für einen Trade in Shortrichtung zu entscheiden. Der Wert notiert außerdem unter der SMA200 (in blau) sowie unter der EMA200 (in grün) was ebenfalls ein weiterer Pluspunkt ist, um einen Shorteinstieg zu suchen. Die Bewegungen in Trendrichtung waren sehr zügig und mit langen roten Kerzen zu sehen, die Korrektur wiederum ist zeitlich länger und weißt deutlich kleinere Kerzen auf. Das Volumen nimmt in den Bewegungsphasen stark zu und mit fortschreitenden Korrektur immer weiter ab, was darauf schließen lässt, dass es sich hier um einen intakten und stabilen Trend handelt.

Das Einstiegssignal

Eigentlich sind dies schon sehr gute Bedingungen, um sich für einen Trade zu entscheiden aber eines fehlt uns im Moment noch, nämlich das „perfekte Einstiegssignal“. Doch wie sollte dieses aussehen. Steigen wir lieber untergeordnet aus der Korrektur oder am Punkt 2 ein, wenn sich der kleinere Aufwärtstrend wieder in Shortrichtung dreht oder warten wir doch lieber ob sich im Tageschart eine Umkehrkerze bildet, um diese dann ggf. am Folgetag zu handeln. Vielleicht warten wir aber auch auf eine noch tiefere Korrektur, um den unscharfen Einstieg zu wählen. (siehe auch Trading-Setups nach Markttechnik) Wenn wir Pech haben kommt es aber gar nicht zu unserem Signal und er der Wert nimmt die nächste Bewegung ohne uns auf und wir verpassen die Party. Alles ist möglich.

Was ich hiermit sagen möchte ist Folgendes. Es ist vollkommen egal, wie Sie in einen Wert einsteigen und für welches Signal Sie sich letzten Endes entscheiden. Der Wert bringt nun alle Eigenschaften mit, um den Trade umzusetzen. Wenn Sie einen solchen Wert für sich ausgemacht haben dann sollten Sie diesen solang beobachten bis Sie Ihren Einstieg gefunden haben. Man könnte auch sagen, dass es jetzt das perfekt Timing für den Trade ist. Steigt man zu früh ein, geht es vielleicht doch weiter in die Korrektur. Steigt man zu spät ein und der Wert nimmt die Bewegung schon wieder auf, dann ist vielleicht nicht mehr viel Platz bis zum ersten Ziel. Gleichzeitig darf man an seiner Meinung aber auch nur so lange festhalten, bis sich das Bild ändert. Stellen Sie sich vor der Wert hätte nur 50% korrigiert oder der Wert verläuft ab nun seitwärts weiter, dann währe es nicht mehr das perfekte Timing, um einzusteigen. Ob nun ihr bevorzugtes Setup kommt oder nicht, darauf haben wir keinen Einfluss aber es ist unsere Pflicht den Trade, wenn denn das Signal kommt auch umzusetzen.

Zusammenfassung

Zusammengefasst könnte man sagen das es viel wichtiger ist, wo Sie in den Wert einsteigen und viel unwichtiger ist wie Sie in den Wert einsteigen. Das Timing bezieht sich hier vielmehr darauf, wann es sich lohnt einen Wert zu handeln und den Trade einzugehen. Es gibt natürlich noch viele weitere Überlegungen, die Sie in Ihr Timing mit Einfließen lassen sollten, z.B. Wann macht es Sinn einen Teilverkauf zu tätigen den Stopp nachzuziehen oder ggf. den Trade, wenn er nicht richtig anläuft zu schließen. Gehen Sie am besten immer am Ende einer Woche Ihr Journal, Ihre Trades bzw. Aufzeichnungen durch und schauen Sie, wo es sich besonders gelohnt hat einzusteigen oder wo Sie vielleicht auch hätten einen Trade ausbleiben lassen können. Mit jedem Trade müssen Sie ein gewisses Risiko eingehen, dieses sollte sich dann auch lohnen und gerechtfertigt sein für den bevorstehenden Trade. Im Trading ist es unabdingbar Geduld mitzubringen, um das perfekte Timing für die Tradeeröffnung zu finden. Ihre Aufgabe sollte es sein, Geduld zu trainieren und Ihren Emotionen bzw. Ihrer Ungeduld nicht mit unsinnigen Trades nachzugeben.

BANX NEWSLETTER
Jetzt den BANX Newsletter abonnieren und auf dem laufenden bleiben.

Wir informieren Sie uber Aktionen, News und Preisanderungen

X